Bekannte Probleme


Das LaTeX-changes-Paket
Ekkart Kleinod  • 

Auf dieser Seite sammle ich die häufigsten Probleme und mir dazu bekannte Lösungen. Wenn Ihr Problem hier nicht aufgeführt ist, sehen Sie bitte im Issue-Tracker auf gitlab nach, ob das Problem dort beschrieben ist (es gibt eine Suche):

Wenn das alles zu nichts führt, öffnen Sie bitte ein neues Issue für das Problem, beschreiben Sie das Problem genau und liefern Sie, wenn möglich, eine kleine Beispieldatei mit dem problematischen Verhalten mit.

Problematische Inhalte

Die Änderungsmarkierung von Text funktioniert recht gut, es können auch ganze Absätze markiert werden. Die Markierung ist eingeschränkt oder nicht möglich für:

  • Abbildungen
  • Tabellen
  • Überschriften
  • manche Kommandos
  • mehrere Absätze (manchmal)

Sie können versuchen, solchen Text in eine eigene Datei auszulagern, und diese mit \input einzubinden. Manchmal hilft das, oft ist es einen Versuch wert.

Fußnoten und Randnotizen

Fußnoten oder Randnotizen werden in bestimmten Umgebungen, z.B. Tabellen oder der tabbing-Umgebung, nicht korrekt gesetzt. Vermeiden Sie diese Art von Markup, wenn Sie diese Umgebungen benutzen.

Das ulem-Paket

Ich verwende standardmäßig das ulem-Paket für das Durchstreichen von Text. Das führt bei manchen Befehlen und Umgebungen zu Problemen, z.B.

  • im Mathemodus
  • bei Verwendung des siunitx-Pakets
  • bei Nutzung der \citet- oder \citep-Befehle

In dem Fall gibt es wenig gute Möglichkeiten, am besten ist es, das Markup für Löschungen selbst zu definieren und das ulem-Paket zu vermeiden. Beispiele:

\setdeletedmarkup{\emph{#1}}
\setdeletedmarkup{---: #1}

Oder Sie können direkt das Markup beim Laden des Pakets auf bfit umstellen:

\usepackage[markup=bfit]{changes}

Kommando bereits definiert - command already defined

Einige Pakete benutzen für ihre Kommandos dieselben Namen wie das changes-Paket, insbesondere \comment und \highlight sind keine originell benannten Kommandos.

In diesem Fall kann changes seinen Kommandos ein Präfix voranstellen, um Namenskollisionen zu vermeiden. Das wird über die Option commandnameprefix gesteuert.

\documentclass{article}

\usepackage{comment}
\usepackage[commandnameprefix=ifneeded]{changes}

\begin{document}

    \chcomment{changes comment}

    \added{changes addition}

\end{document}